Spielplan der National League B für die Saison 16/17

Die Nationalliga-Versammlung hat die Spielpläne der National League A und B für die Saison 16/17 genehmigt.

Die Spielpläne der National League A und der National League B wurden heute an der Nationalliga-Versammlung in Montreux genehmigt. Die Spiele werden in den nächsten Tagen im Spielsystem erfasst und sind dann auch im Game Center abrufbar.

Die Spielpläne können hier runtergeladen werden: http://www.sihf.ch/de/national-league/news/#/article/2016-06-17/spielplaene-nla-und-nlb

 

Neuerungen der Saison 2016/17

Keine Auf- und Absteiger in die NL B in den nächsten drei Jahren
Im Hinblick auf die NL B-Meisterschaft wurde beschlossen, dass erst auf die Saison 2020/2021 wieder ein Club aus der 1. Liga bzw. der künftigen Swiss Regio League aufsteigen kann. Das geht einher mit dem Entscheid, dass die NL B in den kommenden drei Saisons keinen sportlichen Absteiger ausspielt.

News aus dem Schiedsrichterwesen
Neu dürfen die Videobilder beim Penaltyschiessen von den Schiedsrichtern konsultiert werden. Damit erhalten die Unparteiischen ein wichtiges Hilfsmittel bei strittigen Situationen während der Ausführung eines PenaltysWeiter möchte man den harten Kurs bei „Schwalben“ und simulierten Fouls beibehalten. Seit letzter Saison werden in der NL A und NL B jene Spieler, welche gegen die Regel Diving/Embellishement (Schwalbe/Vortäuschung) verstossen, bekanntlich gebüsst. In der vergangenen Saison wurden 23 Fälle sanktioniert. Neu wird jedes Vergehen gegen aussen kommuniziert und dazu ein Video auf der SIHF-Website veröffentlicht.
Im Sinne einer transparenteren Kommunikation werden nebst den bereits eingeführten erklärenden Videoclips die vollständigen Urteile auf www.sihf.ch/disciplinary publiziert.
Nachdem der langjährige Einzelrichter Reto Steinmann seinen Rücktritt bekannt gab, werden künftig Oliver Krüger und Victor Stancescu im Teamwork die Richterarbeit erledigen.

Verlängerung
Ab der kommenden Saison 2016/2017 wird die Verlängerung in den Playoffs, dem Playout-Final und der Ligaqualifikation zunächst 20 Minuten lang bei fünf gegen fünf Feldspielern und danach während fünf Minuten bei drei gegen drei Feldspielern  ausgetragen, bevor sich die Teams im Penaltyschiessen messen (bei je fünf Schützen). Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Ausspielen der Verlängerung, wie es zum Beispiel in Nordamerika üblich ist.

Belastungsreduzierende Banden spätestens ab 2018/19
Internationale Studien und Erfahrungen deuten darauf hin, dass belastungsreduzierende Bandensysteme positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Spieler haben können. Die Clubs der NL A und NL B haben deshalb entschieden, die Einführung solcher Banden bis spätestens zum Beginn der Saison 2018/19 hin obligatorisch zu machen. Bereits diesen Sommer plant die SIHF, zusammen mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) die auf dem Schweizer Markt angebotenen Bandensysteme wissenschaftlich zu testen. Die Resultate dieser Testreihe sollten den Clubs voraussichtlich im Dezember 2016 vorliegen.

Testspiele SCRJ Lakers vor der Saison 2016/17

Änderungen in den Vorbereitungsspielen

Im Vorbereitungsablauf der SCRJ Lakers gibt es kleine Anpassungen. So wurden die Spielzeiten für den Bodensee Cup festgelegt und die Anspielzeit für das Spiel gegen den ERC Ingolstadt auf 19.00 Uhr verschoben.

Der geplante Kickoff vom 27.9. findet neu am 10. September, anlässlich des ersten Meisterschafts-spieles statt. Das ursprünglich geplante Testspiel zu Hause gegen Leksand wurde ersatzlos gestrichen.

Datum

Zeit

Spiel

Ort

Fr, 5.8. 20:00 Uhr Arosa vs SCRJ Lakers SKZ, Arosa
Fr, 12.8. 19:30 Uhr SC Langenthal vs SCRJ Lakers Schoren,
Langenthal
So, 14.8. 20:00 Uhr Dornbirn (EBEL) vs SCRJ Lakers Messestadion,
Dornbirn AT
19.- 20.8. Turnier Bodensee-Cup: Bodenseee-Arena,
Kreuzlingen
  
  16:30 Uhr SCRJ Lakers vs Kassel Huskies
13:30 od.
19:00 Uhr
Hockey Thurgau od. Ravensburg Towerstars
Di, 23.8. 19:30 Uhr ESV Kaufbeuren (DEL2) vs SCRJ Lakers Sparkassen Arena,
Kaufbeuren DE
Di, 30.8. 19:45 Uhr SCRJ Lakers vs Rögle BK Rapperswil-Jona

Sa, 3.9. 19:00 Uhr ERC Ingolstadt vs SCRJ Lakers Saturn-Arena,
Ingolstadt DE
So, 4.9. 18:30 Uhr Augsburger Panthers vs SCRJ Lakers Curt-Frenzel-Stadion,
Augsburg DE

Sa, 10.9. 19:45 Uhr Meisterschaft SCRJ Lakers vs EHC Winterthur
inkl. Kick-off – Saisoneröffnungs-Party
Rapperswil-Jona

Saison Startspiel in Arosa + Cup 1. Runde

AROSA 5.8.2016

Der EHC Arosa freut sich sehr, am Freitag, 5. August 2016 in Arosa gegen den NLB-Spitzenclub SC Rapperswil-Jona Lakers ein Testspiel bestreiten zu dürfen.

Der SC Rapperswil-Jona Lakers hat sich von seinem Abstieg aus der National League A bestens erholt und gleich in seinem ersten NLB-Jahr eine Spitzenposition eingenommen. Die St. Galler gewannen die Qualifikation und scheiterten schliesslich erst im Playoff-Final am HC Ajoie. Der SCRJ hat die Bestrebung, in den nächsten Jahren ins Oberhaus zurückzukehren.

Am Freitag, 5. August 2016 gastieren nun die Lakers in Arosa. Viele Leute aus der Region Rapperswil-Jona verbringen jeweils ihre Ferien in Arosa und haben entsprechend einen grossen Bezug zur Heimat des EHC Arosa.

Der EHC Arosa und der SC Rapperswil-Jona Lakers planen über das Testspiel hinaus am Samstagvormittag/Mittag einen gemeinsamen Anlass in Arosa durchzuführen. Genauere Infos folgen.

 

Schweizer Cup Start Spiel

Die SC Rapperswil-Jona Lakers treffen in der 1. Runde des Swiss Ice Hockey Cups am Dienstag oder Mittwoch, 27./28. September 2016 in der Eishalle Deutweg auf Ligakonkurrent EHC Winterthur.

Das Team von Trainer Jeff Tomlinson ist in der Gruppe Ost eingeteilt und hätte unter anderem auch auf den EHC Dübendorf oder den EHC Wetzikon treffen können.

Die Lakers freuen sich auf das Spiel in Winterthur und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Ka­der 2016 / 17 - natürlich noch nicht fertig

Trainer: Jeff Tomlinson

Assistenztrainer: Robin Farkas

Torhüter: Janick Schwendener und Michael Tobler

Verteidiger: Patrick Blatter, Nico Gurtner, Cyrill Geyer, Tim Grossniklaus, Fabian Maier, Steve Mason, Leandro Profico, Rajan Sataric, Elia Auriemma

Stürmer: Niki Altorfer, Jared Aulin, Nicola Brandi, Corsin Casutt, Lars Frei, Michael Hügli, Cédric Hüsler, Dion Knelsen, Ryan McGregor, Antonio Rizzello, Reto Schmutz, Jan Vogel, Gianluca Zanzi, Yves Bader

Zuzüge: Altorfer (Visp/NLB), Brandi (Wetzikon/1.), Casutt (Zug/NLA), Gurtner (Elite/SCB), Knelsen (Sparta Sarpsborg (NOR), Maier (Thurgau/NLB), Schwendener (Bern/NLA)

Abgänge: Andrew Clark (?), Marc Grieder (Olten/NLB), Fabio Högger (?), Raphael Kuonen (SCL Tigers / NLA), Valentin Lüthi (Biel/NLA), Melvin Nyffeler (?), Michael Schaub (EC Wil), Roman Schlagenhauf (Lugano / NLA), Patrick Schommer (?), Alexander Tkatschenko (EC Wil), Marc Zangger (Rücktritt)
http://swisshockeynews.ch/index.php/switzerland/nlb-new/rjlakers